DE

Festival Look: Rave Girl

Das trendige Coachella Festival im kalifornischen Indio ist schon vorbei Die coolen Styling-Trends werden aber noch den ganzen Sommer lang ein Thema bleiben. Gerade der auffällige und abgespacte Raver-Girl Look mit seiner It-Frisur hat uns besonders inspiriert. 

Der kreative Rave-Style hat eine umfangreiche Evolutions-Geschichte. Die Kultur in dieser Szene hat sich laufend verändert und weiterentwickelt. Wie Sie den aktuellen und auffälligen Styling-Trend, den Rave-Look nachmachen können, zeigen wir Ihnen hier:

Festival Make-up: Rave Girl

Das Augen-Make-up unseres Rainbow Warriors schminken wir mit der farbenfrohen Art-Library Lidschattenpalette von MAC. Als knalligen Kontrast zu den blauen Augen greifen wir zu leuchtenden Farben wie Pink, Rot und Violett.

lidschatten-pink

Um mehr Tiefe in die Augen zu bekommen, ziehen wir einen feinen Lidstrich. Dazu nehmen wir einen Eyeliner auf Gel-Basis. Dieser schenkt den Augen nicht nur mehr Strahlkraft, sondern ist sogar wasserfest.

Damit die Augen noch ausdrucksvoller wirken, kleben wir unserem Raver-Girl künstliche Wimpern auf. Wir wählen braun-schwarze Falsies, die zu ihrem hellen Teint passen.

eyeliner

Da das Augen-Make-up eher dominiert, halten wir uns mit der Farbe des Lippenstiftes ein bisschen zurück. Der Matte Lipstick „Mehr“ hat einen natürlichen Pinkton, ist aber dennoch sehr gut pigmentiert. MAC selbst beschreibt den Farbton als „Dirty blue pink“.

Für einen natürlichen und gesunden Glow tragen wir ein wenig Highlighter auf die oberen Enden der Wangenknochen auf. Wir benutzen dafür den vermutlich meistverkauften Highlighter von MAC: „Soft & Gentle“.

Damit unser Raver-Girl den ganzen Tag und die ganze Nacht durchtanzen kann, fixieren wir das Make-up mit dem beliebten „Prep+Prime Fix+ Spray“.

Verwendete Produkte:

 
 

Festival Frisur: Rave Girl

Sehr beliebte Frisuren sind praktische Dutt-Variationen. Bei dieser Frisur hat man das Gesicht frei und kann trotzdem seine Walle-Walle-Mähne schwingen. Beispielsweise der Half-Bun oder die Double-Half-Bun Version, welche wir bei unserer Raverin anwenden.

Anleitung Raver-Buns

space-buns

Wir ziehen einen Mittelscheitel und unterteilen das Haar in zwei Passagen. Die zwei Haarpartien binden wir seitlich zu Pferdeschwänzen hoch. Damit wir am Schluss die Stirn mit Strass-Steinchen schmücken können, binden wir den Pony ebenfalls mit ein (vgl. Bild).

Die zwei Bündel zwirbeln wir solange ineinander ein, bis sie sich von selbst aufdrehen. Mit einem Haargummi und Bobby-Pins fixieren wir die Knödel am Kopf. Fertig sind die Buns.

Die hintere Haarpartie, welche nicht in die Doppel-Dutts gebunden ist, bringen wir mit dem „Tyme“ in Form. Die hübschen Locken, die der rosafarbene Tyme zaubert, werden sicherlich mittanzen.

Einen lässigeren Look haben Sie, wenn Sie einige Haar-Spitzen raushängen lassen und nicht alles super ordentlich frisieren.

Farbe in das Haar bringen

Farbige Akzente in der Frisur können Sie auch mit semi-permanenten Haarfarbe zaubern. Diese muss man einfach mal ausprobieren. Sie lässt sich leicht wieder rauswaschen. Sehr beliebt sind Pastellfarben.

Accessoires

Mit Accessoires können Sie das ganze Erscheinungsbild aufpeppen. Sei dies Glitzer auf Augenlider, Wangenknochen, Stirn, Dekolleté oder sogar auf dem Haaransatz. Auch mit filigranen Ringen, Haarbänder, Broschen, Spangen, Zweige, Blätter und Federn können Sie ihren ganz eigenen Rave-Look gestalten.

 

M·A·C Specials - Festival Kit Rave

Beziehen Sie das Festival Kit hier zu einem Vorteilspreis: Zum Festival Kit Rave

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Social Media

Teilen Sie diesen Beitrag auf Social Media.

Passende Artikel
Tags

Tipps und Inspirationen rund um die Themen Haare und Beauty

Festival, Make Up, Lidschatten, Lippenstift, Glitzer, Wimpern

Neuste Artikel


Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie einen 10% Gutschein